Ferienangebote des FLVW

DFB-Amateur Fussballkampagne

Termine

24.05.19, 18:00 Uhr

33. Bentfelder Abendlauf

25.05.19, 10:30 Uhr

Leichtathletik OWL U14/16 Meisterschaften

Endspielteilnehmer für den Endspieltag in Thüle am 01.Mai stehen fest

In den gestrigen Halbfinalspielen der Frauen und Männer wurden die Finalteilnehmer für den Endspieltag in Thüle gesucht. Der SC Borchen bei den Frauen stand schon vorher fest, sie hatten ihr Spiel gegen TuRa Elsen vorverlegt und klar mit 7:0 gewonnen. Wie im Vorjahr qualifizierte sich auch der TuS Sennelager für das Endspiel. Sennelager bezwang den Hövelhofer SV mit 5:1 Toren.
Bei den Männern haben sich der Delbrücker SC (4:1 gegen DJK Mastbruch) und der SV Atteln (5:3 nE gegen den FSV Bad Wünnenberg/Leiberg) für das Endspiel qualifiziert.
Das Spiel in Bad Wünnenberg fand unter idealen Wetterbedingenungen statt. Die FSV hatte alles für einen tollen Pokalabend vorbereitet. Die gut 500 Zuschauer konnten sich also auf ein spannendes und schönes Spiel freuen. Leider waren die Erwartungen dann doch etwas zu hoch gesteckt. Es entwickelte sich ein intensives Kampfspiel und die Zuschauer mussten bis kurz vor der Halbzeit warten, bis es überhaupt zu gefährlichen Torszenen auf beiden Seiten kam, doch da waren beide Torhüter auf ihrem Posten. Mit 0:0 ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, wobei die Bad Wünnenberger Sturmreihe ihre Chancen fahrlässiger vergab. Je länger das Spiel dauerte, um so körperbetonter wurde gespielt, aber das souverän leitende Schiedsrichtergespann unter Schiedsrichter Lucas Kamp (FC Hövelriege) hatte zu jeder Zeit den notwendigen Überblick und das gewisse Fingespitzengefühl für so eine Partie. So musste dann auch nach einer torlosen Verlängerung das Elfmeterschiessen herhalten. Dort hatte der SV Atteln das Glück und Torwart Mantasl auf seiner Seite und so hallte auch schon während und nach dem Elfmerschiessen der Ruf " Mantasl ohhohoho" in den Bad Wünnenberger Nachthimmel. Mit 5:3 entschied der SV Atteln die Elfmeterlotterie dann für sich. Lob geht von dieser Stelle an die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg für die gute Organisation, den unermüdlichen Einsatz der Platzordner in ihren vom Kreis gestellten gelben Ordnerwesten, die gegen immer wieder mal auftauchende Pyromanen das Zündeln schon im Keim erstickten und einen Glückwünsch an den glücklichen Sieger SV Atteln für den Finaleinzug. Allen Teilnehmern der Endspiele wünschen wir für den 01.Mai.2019 in Thüle viel Erfolg.

Verwandte Artikel

Fussball, Senioren
20.5.2019

Herzlichen Glückwunsch SC Paderborn 07

Auch der FLVW Kreis Paderborn war mit Mitarbeitern des Kreises in Dresden vertreten um die Mannschaft tatkräftig anzufeuern. Auf diesem Weg möchten wir zum Aufstieg recht herzlich...

Fussball, Senioren
6.5.2019

Übersicht Situation Auf- und...

Es ist schon gute Tradition, dass an den letzten Spieltagen einer Fußballsaison der Blick auch in andere Ligen geht. Schließlich kann der Ausgang dort auch die eigene Auf- und...

Fussball, Senioren
2.5.2019

Delbrück holt sich nach zweijähriger Pause...

Nach zweijähriger Abstinenz konnte sich der Delbrücker SC den Titel des Kreispokalsiegers zurückholen. Beim Finale um den Krombacherpokal in Thüle mussten sie aber lange zittern, denn...

Cookie Richtlinie
Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK