Ferienangebote des FLVW

DFB-Amateur Fussballkampagne

Termine

24.05.19, 18:00 Uhr

33. Bentfelder Abendlauf

25.05.19, 10:30 Uhr

Leichtathletik OWL U14/16 Meisterschaften

Delbrück holt sich nach zweijähriger Pause den Kreispokal zurück

+
-
Nach zweijähriger Abstinenz konnte sich der Delbrücker SC den Titel des Kreispokalsiegers zurückholen. Beim Finale um den Krombacherpokal in Thüle mussten sie aber lange zittern, denn der Bezirksligist SV Atteln machte es dem Favoriten lange Zeit richtig schwer. Am Ende setzte sich dieser dank zweier später Tore aber mit 2:0 (0:0) durch und qualifizierte sich somit für den Westfalenpokal.

"Wenn mir vor der Partie jemand gesagt hätte, dass wir nur 0:2 verlieren, wäre das in Ordnung gewesen. Nun, mit dem Wissen über den Spielverlauf, müssen wir uns vielleicht sogar ein bisschen ärgern", fasste es Attelns Trainer Frank Ewert zusammen. Sein Team zeigte von Beginn an wenig Respekt vor dem zwei Ligen höher spielenden Gegner aus Delbrück. "Wir standen defensiv sehr kompakt und haben dem DSC das Leben schwer gemacht. Ihnen ist aus dem Spiel heraus nicht viel eingefallen", so Ewert weiter.
Mit dem torlosen Unentschieden wurden dann die Seiten gewechselt und dieses Ergebnis beflügelte zunächst den Außenseiter, der zudem die Unterstützung von zahlreichen Zuschauern im Rücken hatte. Timo Becker hätte den Underdog dann allerdings in Führung schießen müssen. Er drehte sich um seinen Gegenspieler und stand völlig frei vor Delbrücks Torwart Daryoush Hosseini. Der parierte jedoch glänzend (60.). "Machen wir da das Tor ist die Überraschung drin", ist sich Ewert sicher. Auch Delbrücks Trainer Detlef Dammeier bestätigt: "Bekommen wir da den Gegentreffer, sieht es richtig blöd aus." Das Tor fiel jedoch nicht und mit zunehmender Spieldauer musste der Bezirksligist seinem hohen Einsatz Tribut zollen. Delbrück übernahm nun mehr und mehr das Spielgeschehen und kam zu Chancen. In der 82. Minute drang dann Delbrücks Christian Volmari in den Attelner Strafraum ein und konnte nur per Foulspiel gestoppt werden. Patryk Plucinski behielt die Nerven und traf zur DSC-Führung. Atteln machte danach auf, was die Delbrücker in der Nachspielzeit zur Entscheidung nutzen. Marco Rüskaup legte für Zoltan Pataki quer und der machte das 2:0 (90.+2) und den Deckel drauf.

Verwandte Artikel

Fussball, Senioren
20.5.2019

Herzlichen Glückwunsch SC Paderborn 07

Auch der FLVW Kreis Paderborn war mit Mitarbeitern des Kreises in Dresden vertreten um die Mannschaft tatkräftig anzufeuern. Auf diesem Weg möchten wir zum Aufstieg recht herzlich...

Fussball, Senioren
6.5.2019

Übersicht Situation Auf- und...

Es ist schon gute Tradition, dass an den letzten Spieltagen einer Fußballsaison der Blick auch in andere Ligen geht. Schließlich kann der Ausgang dort auch die eigene Auf- und...

Fussball, Senioren
19.4.2019

Endspielteilnehmer für den Endspieltag in...

In den gestrigen Halbfinalspielen der Frauen und Männer wurden die Finalteilnehmer für den Endspieltag in Thüle gesucht. Der SC Borchen bei den Frauen stand schon vorher fest, sie hatten...

Cookie Richtlinie
Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK